Beliebte Themen
Du bist hier: Startseite / Interviews / Interview mit Autorin Blanca Imboden

Interview mit Autorin Blanca Imboden

GD Star Rating
loading...

Name: Blanca Imboden

Facts:

Morgen- oder Nachtmensch: Morgenmensch

Haustiere ja/ nein:  Nein.

Sommer oder Winter: SOOOMMMER!!!!

Kultur oder Relaxurlaub: Im Wechsel: Wanderferien, Badeferien, Afrikaexkursionen, Städtereisen

Süßes oder Saures (Pikantes): Süß (und alles, was zu viel Kalorien hat)

*) Was hat dich dazu bewegt Buchautor/in, Schriftsteller/in zu werden?

Ich kam vom Lesen zum Schreiben. Ich war ein früher Bücherwurm. Irgendwie war es für mich ein logischer Schritt, auch zu schreiben. Ich erzähle gerne Geschichten und gehe mit besonders offenen Augen durchs Leben: Alles Erlebte lässt sich in meine Romane einbauen. Also schaue ich auch, dass ich immer etwas erlebe, viel unterwegs bin, nie zu lange stehen bleibe. Und selbst wenn mir Schlimmes widerfährt und ich in furchtbare Situationen gerate, denke ich schon daran, wie ich das in Worte fassen könnte. So eine bin ich.

*) Wo sammelst du deine Ideen?

Oh, eigentlich schon beantwortet. Sorry. 😉

Das Leben und das Reisen liefern wirklich die besten Inputs. Man darf sich also nicht einfach nur hinter den Schreibtisch verkriechen. Ausserdem vertraue ich nicht nur auf meine Fantasie. Ich arbeite bei einer Zeitung. Das färbt ab. Ich will auch recherchieren und die Facts in einem Roman sollten irgendwie stimmen. Auch wenn ich z.B.  über Kenia schreibe, sollen die Tatsachen stimmen und nachvollziehbar sein.

*) Wie sieht für dich der ideale Platz zum Schreiben aus?

Ich habe einen großen Schreibtisch in einem hellen, sonnigen Raum. Mehr brauche ich nicht. Wenn er nicht immer mit so viel wichtigem Papier zugemüllt wäre, würde die Arbeit noch mehr Spaß machen.

Der Platz zum Schreiben ist nicht so wichtig. Wichtig ist, dass es fließt. Da kann manchmal auch der schönste Platz nicht helfen.

*) Was ist für dich der perfekte Ausgleich zu deiner Arbeit als Autor/in ?

Leben, Reisen, Wandern. Natürlich gehört da auch Lesen dazu. Neugierig bleiben, das ist wichtig.

 *) Was möchtest du unseren Blogleser/innen über dein letztes Buch erzählen?

Ich habe drei Bücher bei PIPER herausgebracht. Mein letztes heißt «Ein kenianischer Sommer». Es ist aber nicht so ein typischer Keniaroman. Die Geschichte erzählt von einer Frau, die gerade im kalten November aus Kenia zurück in die Schweiz kommt, weil in Afrika alle ihre Träume und ihre Existenz gescheitert sind. Sie muss ganz neu anfangen.  So beginnt auch das Buch traurig, ist aber eine positive Frauengeschichte, über eine große Liebe – auch zu Kenia. Kenia ist meine zweite Heimat und kam bisher in fast allen Büchern irgendwie vor.

Genauso gerne rede ich aber über mein NÄCHSTES Buch, das von einer neuen Leidenschaft erzählt: Ich wandere! Ja, aus einem Bewegungsmuffel ist in den letzten Jahren ein Bewegungsmensch geworden. Mein neues Buch heißt «Wandern ist doof» und erzählt von einer deutschen Wandergruppe in der Schweiz. Es ist u.a. auch eine Liebeserklärung an meine Heimat, die Zentralschweiz.

Alles über mich und meine Bücher: www.blancaimboden.ch , ein Autorenportrait haben wir hier zusammengestellt: Autorin Blanca Imboden

Interview mit Autorin Blanca Imboden, 5.0 out of 5 based on 2 ratings

Über Romy

Romana liest gerne Bücher über Schicksale, Liebe und Humor. Auf Buchkiste schreibt sie regelmäßig Rezensionen und bittet Autoren zum Interview. Folge Romana auf Google+ oder Twitter und abonniere ihre Updates auf Facebook.

Hier kannst du diesen Artikel kaufen:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*

Scroll To Top