Beliebte Themen
Du bist hier: Startseite / Interviews / Interview mit Autorin Britta Sabbag

Interview mit Autorin Britta Sabbag

GD Star Rating
loading...

Name:  Britta Sabbag

Motto:  Alles ist möglich!

Facts:

Morgen- oder Nachtmensch:Kommt auf den Tag, die Laune, den Anlass und die Umgebung an. Wenn ich schreibe, ist es egal.

Haustiere ja/ nein: Nein,  zum Wohl der Tiere.

Sommer oder Winter: Frühling.

Kultur oder Relaxurlaub: Hier stellt sich eher die Frage: Finde ich je wieder heim? Und: Wo bin ich überhaupt gerade?

Süßes oder Saures (Pikantes): Beides, immer.

*) Was hat dich dazu bewegt Buchautor/in, Schriftsteller/in zu werden?

Entgegen meiner Behauptung, nichts mit der Protagonistin meines Romans, Charlotte, gemein zu haben (gut…das mit der Tollpatschigkeit… aber es war nur eine einzige Weihnachtsbaumkugel!…und das mit den Süßigkeiten, aber natürlich NIE unter der Dusche!….und das mit dem Alter des Patenkindes…gut, sowas MUSS man nicht wissen! …und das mit dem verlorenen Kind…ich konnte WIRKLICH nichts dafür!), – also entgegen dieser Behauptung habe ich ebenso wie Charlotte eine unerwartete Kündigung erlebt. Als ich dann wie in einem schlechten Hollywood-Film mit einem Karton voll mit meinen Sachen nach Hause ging, war ich nicht traurig. Und auch die sechs Tage danach, die ich im Wald spazieren ging (natürlich nicht am Stück!), nicht.

Und da wusste ich: Jetzt ist es Zeit, das zu tun, was du schon immer tun wolltest: schreiben! Ich konnte nicht schnell genug aus dem Wald nach Hause an den PC kommen – und fing an.

Es war, als hätte man eine Prosecco-Flasche dreißig Jahre lang geschüttelt und nun aufgemacht.

*) Wo sammelst du deine Ideen?

Manchmal denke ich, dass es reicht, eine schräge Familie zu haben. Zudem bin ich auch mit einer gewissen, ich sag mal nett formuliert „Tollpatschigkeit“ ausgestattet, die mich oft von einem Fettnäpfchen ins nächste manövriert.  Aber die Ideen entstehen immer und überall, auf der Straße, im Café, in Gesprächen, beim Zeitung lesen, selbst in Träumen kamen mir schon Ideen. Wenn ich gerade nichts zum Aufschreiben zur Hand habe, muss oft eine Tischdecke oder eine Serviette herhalten, oder auch schon mal der Arm einer meiner Freunde.

*) Wie sieht für dich der ideale Platz zum Schreiben aus?

Ein Strandhaus mit Blick aufs Meer, am besten die Nordsee. Da ich das leider nicht besitze, reicht auch mein Schreibtisch in meinem Arbeitszimmer. Gelegentlich schreibe ich auch in Cafés, daran gefallen mir das leise Hintergrundgemurmel und die ein oder andere Geschichte, die ich aufschnappen kann, besonders.

*) Was ist für dich der perfekte Ausgleich zu deiner Arbeit als Autor/in ?

Lange Spaziergänge sind super, meistens fällt mir dann auch direkt irgendetwas ein und ich muss schnell nach Hause, es aufschreiben. Ansonsten Treffen mit Freunden, zusammen kochen, essen, weggehen. Und: In Cafés Leute beobachten und mir vorstellen, wie sie wohl leben. Ein nie enden wollender Spaß!

*) Was möchtest du unseren Blogleser/innen über dein erstes Buch erzählen?

Die Handlung:

Die Hauptfigur, Charlotte, wird auf dem Höhepunkt ihrer Karriere gefeuert. Außerdem erhält sie von ihrer Mutter äußerst fragwürdige SMS aus der U-Haft in Grönland. Dann entscheidet sich ihr Immer-mal-wieder-Mann Marc auch noch, endlich in den Hafen der Ehe einzuschiffen – allerdings nicht mit ihr. Und nun? Rein in die rosa Babyelefantenhose und rauf aufs Sofa! Um Charlotte auf andere Gedanken zu bringen, drückt Freundin Trine ihr Sohnemann Finn aufs Auge. Als es bei einem Zoobesuch zu einem Beinahe-Unfall kommt, steht Charlotte der alleinerziehende Eric als Retter in der Not zur Seite. Weil der jedoch glaubt, Charlotte sei Finns Mutter, geht der Schlamassel erst richtig los …

Mein Wunsch:

Dass das Buch allen Lesern genauso viel Spaß bereitet, wie ich ihn beim Schreiben hatte!

Möchtest du die Autorin Britta Sabbag noch besser kennenlernen? Hier geht’s zum Steckbrief von Britta Sabbag

Anmerkung der Redaktion: Der erste Roman mit dem Titel „Pinguinwetter“ von Britta Sabbag erscheint am 22.Juni 2012!Interview mit Autorin Britta Sabbag, 4.6 out of 5 based on 5 ratings

Über Romy

Romana liest gerne Bücher über Schicksale, Liebe und Humor. Auf Buchkiste schreibt sie regelmäßig Rezensionen und bittet Autoren zum Interview. Folge Romana auf Google+ oder Twitter und abonniere ihre Updates auf Facebook.

Hier kannst du diesen Artikel kaufen:

Ein Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*

Scroll To Top