Beliebte Themen
Du bist hier: Startseite / Genres / Unterhaltungsroman

Unterhaltungsroman

Der Unterhaltungsroman – lesen und entspannen

Eine lange Zugfahrt oder eine weite Flugreise, ein Tag im Strandkorb und auch nach Feierabend – das alles sind Gelegenheiten, um einen guten Unterhaltungsroman zu lesen. Jeder Unterhaltungsroman ist eine leichte Lektüre, die keine ganz so große Aufmerksamkeit erfordert und daher ideal ist, wenn man mal ein paar Minuten abschalten will.

Viele Möglichkeiten

Die Liste der Unterhaltungsromane ist lang. Außerdem ist es immer eine Geschmacksfrage, von welcher Art Literatur man sich gerne unterhalten lassen will. In der Regel ist ein Unterhaltungsroman aber leicht zu lesen und gut verständlich. Wer es gerne ein wenig romantisch mag, der kann zum Beispiel die Bücher von Rosamunde Pilcher lesen und wird sich dabei gut unterhalten, wer es lustig mag, der nimmt ein Buch von Kerstin Gier in die Hand und amüsiert sich über die Abenteuer einer Hausfrau. Generell gilt: ein Unterhaltungsroman stellt keine großen Ansprüche und ist perfekt, wenn man mal abschalten will ohne sich konzentrieren zu müssen.

Eine lange Geschichte

Den klassischen Unterhaltungsroman gibt es schon sehr lange. In früheren Zeiten auch häufig als „Dienstbotenliteratur“ verspottet, hatten diese Romane eine sehr hohe Auflage und wurden gerne gelesen. Eine der bekanntesten Autorinnen, wenn es um den Unterhaltungsroman ging, war Hedwig Courths-Mahler. Sie schrieb eher banale Geschichten um arme Mädchen, die auf vielen Umwegen und erst nach einigen Schwierigkeiten den Mann ihrer Träume bekamen. Ihre Romane „Griseldis“ oder „Die ungeliebte Frau“ waren Bestseller und Hedwig Courths- Mahler war das was heute Rosamunde Pilcher ist, eine der meistgelesenen Autorinnen ihrer Zeit. Ihre Bücher hatten keinen Tiefgang und das war auch nicht beabsichtigt, denn der Leser sollte nur gut unterhalten werden.

Keine Kritik

Was zeichnet einen guten Unterhaltungsroman aus? Er sollte zum Beispiel nicht sozialkritisch sein und keine allzu komplizierte Geschichte haben. Meist hat der Unterhaltungsroman einen Helden oder eine Heldin und selten mehr als zwei Nebenpersonen. Die Handlung kann man leicht nachvollziehen und sich in den Protogonisten hineinversetzen. Wenn dann auch noch ein bisschen Liebe, ein wenig Humor und eventuell auch noch Spannung in die Geschichte kommt, dann kann man von einem guten Unterhaltungsroman sprechen, den man nach dem Lesen schnell wieder vergisst.Unterhaltungsroman, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*

Scroll To Top