Beliebte Themen
Du bist hier: Startseite / Genres / Buch zum Film

Buch zum Film

Das Buch zum Film – sehen und lesen

Der Film im Kino war einfach nur toll und man hat sich zwei Stunden lang wunderbar unterhalten. Viele wollen danach die schönsten Szenen noch einmal sehen oder mehr über den Film und seine Entstehungsgeschichte erfahren. Für diese Zwecke gibt es das Buch zum Film. Besonders die Blockbuster, die Millionen von Menschen begeistert haben, sind auch noch mal als Buch zum Film erhältlich und sind eine schöne Ergänzung.

Die Romanvorlage

Ein Buch zum Film kann aber auch eine Romanvorlage sein, nach der der Film dann gedreht wird. Fast alle berühmten Filme haben ein Buch als Vorlage, das vielleicht schon vor vielen Jahren entstanden ist. Tolkiens „Herr der Ringe“ ist ein gutes Beispiel für ein sehr berühmtes Buch zum Film. Als Tolkien seine Romantrilogie schrieb, war an Filme noch nicht zu denken. Als man dann endlich Filme in Farbe machen konnte, galt das Buch als nicht verfilmbar. Erst das Computerzeitalter machte es möglich, dass das Werk auf die Leinwand kommen konnte und der neuseeländische Regisseur Peter Jackson machte daraus ein preisgekröntes Meisterwerk. Aber auch Kurzgeschichten sind ein Buch zum Film, wie zum Beispiel „Charlie und die Schokoladenfabrik“ nach einer Geschichte von Roald Dahl, oder „Alice im Wunderland“ von Lewis Carroll. Das Buch erschien bereits 1865, aber erst Tim Burton machte daraus einen fantastischen Film mit Johnny Depp.

Erst sehen dann lesen?

Wer einen tollen Film im Kino oder auf DVD gesehen hat, der möchte vielleicht auch das Buch zum Film lesen. Was ist aber sinnvoller: Zuerst das Buch lesen und dann den Film ansehen oder umgekehrt? Empfehlenswert ist es immer zuerst den Film zu sehen und dann das Buch zum Film zu lesen. Wer zuerst den Roman liest und sich dann den Film ansieht, der wird mit Sicherheit enttäuscht sein, denn ein Film kann nie so ausführlich sein wie das Buch. Besonders Bücher in denen jede Figur und jede Einzelheit sehr detailliert beschrieben wird, kann in diesem Umfang von keinem Regisseur verfilmt werden. Daher ist es immer einfacher, sich zuerst den Film anzusehen und dann das Buch zum Film zu lesen. In diesem Fall wird man immer positiv überrascht.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*

Scroll To Top