Beliebte Themen
Du bist hier: Startseite / Blog / Calibre – Die Lösung für meine ebooks

Calibre – Die Lösung für meine ebooks

GD Star Rating
loading...

Jeder der seine Bücher nun auf einem ebook-Reader liest kennt wahrscheinlich folgende Fragen die man sich im Laufe der Zeit dann so stellt:
1. Wie kann ich nun eine epub – Datei auch auf meinem Kindle lesen?
2. Wie verwalte ich nun am Besten meine Dateien?
3. Wie merke ich mir welche Bücher ich nun schon gelesen habe?
4. Warum sehe ich da jetzt auf einmal kein Cover mehr?
5. Kann ich das Buch auch in einer anderen Schriftart lesen die nicht am ebook Reader installiert ist?
6. Wie kann ich meine PDF Datei umwandeln?
7. Wie kann ich Sammlungen und Bücherreihen anlegen und effizient verwalten?

Natürlich sind wir ebenfalls vor diesem Problem gestanden. Meine ersten ebooks hab ich ja auf dem ipad gelesen, welches die epub – Datei ja unterstützt, dann sind wir beide auf den Kindle Paperwhite umgestiegen und da war dann auch schon die Frage „Tja wie machen wir unsere gesammelten ebooks nun Kindle tauglich?“  …und dann hatten wir endlich die Lösung gefunden: „Calibre“ – Die Software für die Lösung unserer ebook-Probleme! 😉

Aus diesem Grund haben wir uns nun entschieden euch Calibre nun in mehreren Blogartikeln mit speziellen Themen vorzustellen. Die Software Calibre ist nämlich nicht ausschließlich nur für die Umwandlung von ebooks zuständig, sondern bietet den Usern viele weitere tolle Möglichkeiten.

– umwandeln der Dateiformate
– verwalten der ebooks
– Katalogisierung von Sammlungen
– Metadaten hinterlegen und ebooks dadurch rasch finden
– automatisches befüllen der Metadaten durch Abruf aus dem Internet
– eigene „Kriterien/Spalten“ hinzufügen nach denen sortiert werden kann

Calibre ist als Software für die Betriebssysteme Linux, Mac OS X sowie für Windows verfügbar und auch in verschiedenen Sprachen für die User erhältlich. Obwohl Ebooks bei uns erst in den letzten Jahren wirklich „im Kommen sind“ gibt es Calibre nun doch schon relativ lang. Der Entwickler Kovid Goyal startete diese Projekt am 31. Oktober 2006 anlässlich der Markteinführung des Sony Ebook Readers „PRS-500“. Damals hieß unser heutiges Calibre allerdings noch „lipprs500“, erst Mitte 2008 wurde der Name dann zum heutigen „Calibre“ geändert.

Weitere Artikel zu diesem Thema:
Calibre – Dateiformat ändern

Quelle zur Geschichte von Calibre: WikipediaCalibre – Die Lösung für meine ebooks, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Über Romy

Romana liest gerne Bücher über Schicksale, Liebe und Humor. Auf Buchkiste schreibt sie regelmäßig Rezensionen und bittet Autoren zum Interview. Folge Romana auf Google+ oder Twitter und abonniere ihre Updates auf Facebook.

Hier kannst du diesen Artikel kaufen:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*

Scroll To Top